Aids-Hilfe Saar

Die Aids-Hilfe Saar ist ein eingetragener, als gemeinnützig anerkannter Verein. Gegründet am 4. Dezember 1985 arbeitet sie seit mehr als 30 Jahren erfolgreich im Kampf gegen Aids und setzt sich für die Rechte und Belange von Menschen mit HIV und Aids ein. Dieser Erfolg beruht auf der Unterstützung und dem Engagement vieler. 

 

Die Aids-Hilfe Saar bietet umfassende Aufklärungs- und Präventionsangebote zu HIV/Aids und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) sowie vielfältige Beratungs- und Unterstützungsangebote für Menschen mit HIV und Aids an. Sie ist außerdem Trägerin des Stricherprojektes "BISS", der Präventionskampagne "Gudd druff!" und Gesellschafterin der Drogenhilfe Saarbrücken gGmbH.

Termine

21.02.2018

PrEP-Sprechstunde Für Männer, die Sex mit Männern haben

Rund um die PrEP gibt es viele Fragen: "Wie sicher ist sie?""Auf was muss man achten?""Was sind die Vor- und Nachteile gegenüber anderen...»weiterlesen


22.02.2018

HIV-Prävention an Schulen

Workshops für Schüler_innen der Sophie-Scholl-Schule in Dillingen in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Saarlouis»weiterlesen


26.02.2018

HIV-Prävention an Schulen

Infoveranstaltung für Schüler_innen der Martin-Luther-King-Schule in Saarlouis in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Saarlouis»weiterlesen


News der Aids-Hilfe Saar

19.12.2017

HERZLICHEN DANK: Die Aids-Hilfe erhält beim 5-jährigen Jubiläum der Stiftung PSD L(i)ebsnwert eine Spende über 3.000 Euro

Bei der Jubiläumsfeier im Saarbrücker Rathausfestsaal wurden Spenden in Höhe von 50.000 Euro vergeben. Auch das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter der PSD Bank RheinNeckarSaar eG wurde...»weiterlesen


11.12.2017

Spendenaktion des Schulzentrums der Unikliniken Homburg

Am Welt-Aids-Tag sammelte der Gesundheits- und Krankempflegekurs AP 1/16 des Schulzentrums der Unikliniken im Homburg unter dem Motto "Schleife zeigen!" Spenden zu unseren Gunsten. In...»weiterlesen


Oktober - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26
27
28 29
30 31  

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Informationen der Deutschen AIDS-Hilfe

In Neuseeland soll der Eigenanteil für die PrEP-Medikamente auf etwa 1 Euro pro Monat sinken, in Australien auf maximal 25 Euro. Unterdessen gibt es in England zu wenige Plätze in der großen...
Mit der unter anderem von der Aidshilfe NRW durchgeführten Befragung sollen Probleme und Wünsche von chronisch erkrankten Menschen in der Arbeitswelt ermittelt werden.
Erste wissenschaftliche Veröffentlichung im Jahr 2008: Unter Therapie keine HIV-Übertragung möglich / Das Wissen nimmt Ängste und wirkt Ausgrenzung entgegen / Deutsche AIDS-Hilfe: „Jeder...
Der JES Bundesverband hat ein Video produziert, in dem opiatabhängige Menschen, die in Substitutionstherapie sind, ihre persönlichen Beweggründe und Wünsche in Bezug auf diese Behandlungsform...
Deutsche AIDS-Hilfe vergibt Scholarship-Plätze für die 22. Internationale Aids-Konferenz vom 23. bis 27. Juli 2018 in Amsterdam / Niederlande