Aids-Hilfe Saar

Wir sind ein eingetragener, als gemeinnützig anerkannter Verein. Gegründet am 4. Dezember 1985 arbeiten wir seit mehr als 30 Jahren erfolgreich im Kampf gegen Aids und setzen uns für die Rechte und Belange von Menschen, die mit HIV oder Aids leben, ein. Dieser Erfolg beruht auf der Unterstützung und dem Engagement vieler. 

 

Wir bieten umfassende Aufklärungs- und Präventionsangebote zu HIV/Aids und anderen Geschlechtskrankheiten sowie vielfältige Beratungs- und Unterstützungsangebote für Menschen, die mit HIV oder Aids leben, an. Wir sind außerdem Trägerin des Projektes für Sexarbeiter "BISS", der Präventionskampagne "Gudd druff!" und Gesellschafterin der Drogenhilfe Saarbrücken gGmbH.

Exacto HIV-Selbstests ab sofort bei uns erhältlich

Der Exacto HIV-Selbsttest kann ab sofort bei uns zum Preis von 20 Euro gekauft werden, der Doppelpack kostet 35 Euro.

 

Der HIV-Selbsttest ist ein HIV-Test, der sich einfach selbst durchführen lässt, z.B. zu Hause. Er ist ein reiner Antikörpertest und bietet 3 Monate nach dem letzten Risikokontakt ein sicheres Ergebnis. Weitere wichtige Infos zu HIV-Selbsttests gibt es hier.

 

Auf Wunsch bieten wir die Möglichkeit, den HIV-Selbsttests bei uns gemeinsam mit einer unserer Berater_innen durchzuführen. Dazu bitten wir, unter 0681 - 19 4 11 einen Termin mit uns zu vereinbaren. Das Angebot ist selbstverständlich vertraulich und anonym möglich. Eine Namensnennung ist bei der Terminvereinbarung nicht nötig.

Antidiskriminierungsberatung

Immer noch werden Menschen mit HIV ausgegrenzt. Sie erfahren Diskriminierung in sehr unterschiedlichen Lebensbereichen: im Gesundheitswesen, im Arbeitsleben, aber auch im persönlichen Umfeld. Diskriminierung muss aber nicht hingenommen werden!

 

In einen vertraulichen und geschützten Rahmen bieten wir deshalb Antidiskriminierungsberatung an. Weitere Informationen findest du hier.

Termine

18.06.2019

Gudd druff! bietet Schnelltest an

Ein Angebot ausschließlich für Männer, die Sex mit Männern haben.»weiterlesen


23.06.2019

Kaffeeklatsch für schwule Männer

Gäste sind herzlich willkommen. Aids-Hilfe Saar e.V. im Kultur- und Werkhof N19 Nauwieserstr. 19 66111 Saarbrücken»weiterlesen


24.06.2019

Infoveranstaltung in der JAA Lebach

Infoveranstaltung in der Jugendarrestanstalt Lebach.»weiterlesen


News der Aids-Hilfe Saar

11.06.2019

CSD: Vielen Dank für die Unterstützung!

Ein tolles CSD-Wochenende liegt hinter uns. Rund 50.000 Personen besuchten die dreitägigen Veranstaltungen zum diesjährigen Christopher Street Day in Saarbrücken und feierten unter dem Motto...»weiterlesen


29.05.2019

"Aufklärung statt Ausgrenzung! - Ein offener und unverkrampfter Dialog über HIV und Aids"

Die CDU-Landtagsfraktion lädt im Rahmen der Reihe "Fraktion im Dialog" zur Veranstaltung "Aufklärung statt Ausgrenzung! - Ein offener und unverkrampfter Dialog über HIV und Aids"...»weiterlesen


Februar - 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28  

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Informationen der Deutschen AIDS-Hilfe

Preisregen auf dem DÖAK: Frauen und Mütter mit HIV sowie russischsprachige Drogengebraucher_innen wurden mit dem HIV-Community-Preis geehrt. Außerdem wurde der Medienpreis HIV/Aids verliehen.
Zwei Gynäkologinnen hatten auf ihrer Website angegeben, nach einer bestimmten Methode Schwangerschaftsabbrüche durchzuführen. Heute wurden sie zu einer Geldstrafe verurteilt.
Der gemeinsam vom JES-Bundesverband und der Deutschen Aidshilfe erarbeitete Behandlungsvertrag ermöglicht individuelle Vereinbarungen zwischen Ärzt_in und Patient_in    
Deklaration gegen Diskriminierung im Arbeitsleben veröffentlicht. Mehr als 50 Erstunterzeichnende: HIV ist Teil von Diversity
Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung wechselt ins Europaparlament. Für die Nachfolge fordert die Deutsche Aidshilfe (DAH) die Besetzung mit einer unabhängigen Fachperson.