Aids-Hilfe Saar

Die Aids-Hilfe Saar ist ein eingetragener, als gemeinnützig anerkannter Verein. Gegründet am 4. Dezember 1985 arbeitet sie seit mehr als 30 Jahren erfolgreich im Kampf gegen Aids und setzt sich für die Rechte und Belange von Menschen mit HIV und Aids ein. Dieser Erfolg beruht auf der Unterstützung und dem Engagement vieler. 

 

Die Aids-Hilfe Saar bietet umfassende Aufklärungs- und Präventionsangebote zu HIV/Aids und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) sowie vielfältige Beratungs- und Unterstützungsangebote für Menschen mit HIV und Aids an. Sie ist außerdem Trägerin des Stricherprojektes "BISS", der Präventionskampagne "Gudd druff!" und Gesellschafterin der Drogenhilfe Saarbrücken gGmbH.

Antidiskriminierungsberatung

Immer noch werden Menschen mit HIV ausgegrenzt. Sie erfahren Diskriminierung in sehr unterschiedlichen Lebensbereichen: im Gesundheitswesen, im Arbeitsleben, aber auch im persönlichen Umfeld. Die Art mit solchen Erfahrungen umzugehen ist dabei ebenso unterschiedlich.


Diskriminierung muss aber nicht hingenommen werden! Wir nehmen Deine Erfahrungen ernst und stehen Dir gerne auf unterschiedliche Weise zur Seite. Ob Du Dich über Deine Erfahrungen austauschen, Informationen über Deine Rechte erhalten möchtest oder Unterstützung bei Beschwerdeverfahren beziehungsweise der Durchsetzung Deiner Rechte suchst, wir bieten dafür einen geschützten und vertraulichen Rahmen in unserer Antidiskriminierungsberatung.


Deine Ansprechpartnerin ist Katharina Schäfer. Du erreichst sie unter 0681 - 19 4 11 oder 3 11 12 sowie katharina.schaefer(at)aidshilfesaar.de

Termine

19.02.2017

Kaffeeklatsch für schwule Männer

Aids-Hilfe Saar e.V. im Kultur- und Werkhof N19 Nauwieserstr. 19 66111 Saarbrücken Gäste sind herzlich willkommen. »weiterlesen


20.02.2017

Schulung für angehendes Pflegepersonal

Informationsveranstaltung für SchülerInnen der Krankenpflegeschule Saarlouis.»weiterlesen


21.02.2017

Gudd druff! bietet Schnelltest an

Ein Angebot ausschließlich für Männer, die Sex mit Männern haben.»weiterlesen


News der Aids-Hilfe Saar

27.01.2017

Kreativ gegen Aids: Spendenübergabe des BBZ Neunkirchens

Berufsfachschülerinnen und -schüler für Kinderpflege der Klasse 12.2 des Technisch-gewerblichen und sozialpflegerischen Berufsbildungszentrums Neunkirchen beteiligten sich im letzten Jahr gemeinsam...»weiterlesen


12.01.2017

Aids-Hilfe stellt Werke von Gisela Hammer aus

In Zusammenarbeit mit unternehmensKultur stellt die Aids-Hilfe bis Ende März in ihrer Geschäftsstelle Werke der Künstlerin Gisela Hammer aus. Die Werke können zu den Öffnungszeiten besichtigt werden....»weiterlesen


Februar - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18
19
20
21
22 23 24 25 26
27 28  
Dienstag, 21. Februar 2017
18:00 Uhr - Gudd druff! bietet Schnelltest an
Ein Angebot ausschließlich für Männer, die Sex mit Männern haben.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Informationen der Deutschen AIDS-Hilfe

Die HIV-Prävention in den USA zeigt deutliche Erfolge – doch nicht in allen Bevölkerungsgruppen
Die Hintergründe des im Rahmen der Amsterdamer AmPrEP-Studie dokumentierten Falls sind noch unklar
AmPrEP-Studie legt nahe: Schwule PrEP-Nutzer sollten sich regelmäßig auch auf Hepatitis C testen lassen
Oberlandesgericht München: HIV-positiver Mann muss zusätzlich für weitere Schäden seiner ehemaligen Lebensgefährtin aufkommen. DAH: „Ein fatales Signal!“
Studie zeigt: Wo Sexarbeit (zumindest teilweise) legal ist, gibt es weniger HIV-Infektionen bei Sexarbeiterinnen