Corona-Information

Alle Besucher_innen müssen eine medizinische Maske tragen. Sollten Sie nur eine "Alltagsmaske" dabei haben, stellen wir Ihnen gerne kostenfrei eine chirurgische "OP-Maske" zur Verfügung. Wir bitten Sie außerdem, sich beim Betreten der Geschäftsstelle die Hände zu desinfizieren und auf die Abstandsregel zu achten.

Für persönliche Beratungen bitten wir unter 0681 - 19 4 11 um telefonische Terminvereinbarung. Sie können das Angebot natürlich weiterhin anonym in Anspruch nehmen, müssen also keinen Namen nennen.

 

Corona-Impfung und HIV

Seit dem 27. Dezember 2020 gibt es eine Impfung gegen Covid-19 in der EU, weitere Impfstoffe werden im Laufe des Jahres 2021 zugelassen. Es besteht berechtigte Hoffnung, dass die Pandemie damit beendet oder zumindest begrenzt wird. Unser Dachverband, die Deutsche Aidshilfe, hat auf ihrer Seite aidshilfe.de/corona-impfung wichtige Fragen und Antworten zum Thema „Corona-Impfung und HIV“ zusammengestellt.

Derzeit werden nur Personen geimpft, die der Priorisierungsgruppe 1 angehören. Nach der Corona-Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums werden Menschen mit HIV der Priorisierungsgruppe 3 (Schutzimpfung mit erhöhter Priorität) zugeordnet.

Informationen zur Impfung im Saarland finden sich auf den Seiten der Landesregierung.

Exacto HIV-Selbsttests bei uns erhältlich

Der Exacto HIV-Selbsttest kann bei uns zum Preis von 20 Euro gekauft werden, der Doppelpack kostet 35 Euro.

Der HIV-Selbsttest ist ein HIV-Test, der sich einfach selbst durchführen lässt, z.B. zu Hause. Er ist ein reiner Antikörpertest und bietet 3 Monate nach dem letzten Risikokontakt ein sicheres Ergebnis. Weitere wichtige Infos zu HIV-Selbsttests gibt es auf den Seiten der Deutschen Aidshilfe.

Auf Wunsch bieten wir die Möglichkeit, den HIV-Selbsttest bei uns gemeinsam mit einer unserer Berater_innen durchzuführen. Dazu bitten wir, unter 0681 - 19 4 11 einen Termin mit uns zu vereinbaren. Das Angebot ist selbstverständlich vertraulich und anonym möglich. Eine Namensnennung ist bei der Terminvereinbarung nicht nötig.

Antidiskriminierungsberatung

Immer noch werden Menschen mit HIV ausgegrenzt. Sie erfahren Diskriminierung in sehr unterschiedlichen Lebensbereichen: im Gesundheitswesen, im Arbeitsleben, aber auch im persönlichen Umfeld. Diskriminierung muss aber nicht hingenommen werden!

In einem vertraulichen und geschützten Rahmen bieten wir deshalb Antidiskriminierungsberatung an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Projekt “Gudd druff!”

"Gudd druff!" ist unsere Präventionskampagne für schwule und andere Männer, die Sex mit Männern haben (MSM). Mit "Test it!" unterhält die Kampagne ein eigenes Beratungs- und Testangebot.

mehr erfahren

Projekt “BISS”

Das Projekt BISS bietet ein zielgruppenorientiertes Angebot für männliche Jugendliche und Erwachsene, die gelegentlich oder dauerhaft der gleich­geschlecht­lichen Prostitution nachgehen.

mehr erfahren

News der Aidshilfe Saar

Seit dem 27. Dezember 2020 gibt es eine Impfung gegen Covid-19 in der EU, weitere Impfstoffe werden im Laufe des Jahres 2021 zugelassen. Es besteht berechtigte Hoffnung, dass die Pandemie damit beendet oder zumindest begrenzt wird. Unser Dachverband, die Deutsche Aidshilfe, hat auf ihrer Seite aidsh...
Egal, ob es um den Job, Freizeit, Sexualität oder Familienplanung geht: Menschen mit HIV können heute leben wie alle anderen. Bei rechtzeitiger Behandlung lässt der Ausbruch von Aids sich verhindern und HIV ist unter Therapie auch nicht mehr übertragbar. Das sind die guten Nachrichten. Die...
Am 26. November veröffentlichte das Robert-Koch-Institut seine Schätzungen zur Entwicklung der HIV-Infektionen in Deutschland und den einzelnen Bundesländern für das Jahr 2019. Danach lebten Ende 2019 im Saarland 900 Menschen mit HIV, deutschlandweit 90.700. Die Zahl der HIV-Neuinfektionen ist im...