Der HIV-Selbsttest

Was ist ein HIV-Selbsttest?

Ein HIV-Selbsttest ist ein HIV-Test, der sich einfach selbst durchführen lässt, zum Beispiel zu Hause. Dabei wird etwas Blut aus der Fingerkuppe abgenommen und in eine Testvorrichtung gegeben. Der HIV-Selbsttest zeigt das Ergebnis nach ungefähr einer Viertelstunde an. Wie andere übliche Testverfahren auch, weist der Selbsttest nicht HIV direkt nach, sondern Antikörper gegen das Virus. Achtung: Die Antikörper bilden sich erst nach einiger Zeit. Der Test kann daher erst nach 12 Wochen ausschließen, dass eine Infektion erfolgt ist. Das Ergebnis „HIV-negativ“ ist erst dann zuverlässig, wenn die mögliche Übertragung zwölf Wochen zurückliegt. Eine bestehende HIV-Infektion nachweisen kann der Test oft schon früher.

Der Exacto-HIV-Selbsttest ist in der Aidshilfe zum Preis von 20 Euro, der Doppelpack für 35 Euro erhältlich.

Was tun, wenn der HIV-Selbsttest positiv ausfällt?

Die Selbsttests sind so empfindlich, dass sie manchmal „überreagieren“. Sie zeigen dann ein positives Ergebnis an, obwohl keine Infektion vorliegt. Daher muss er durch einen weiteren Labortest bestätigt werden. Dieser Bestätigungstest kann von einer Ärzt_in, im Gesundheitsamt, direkt in einem Labor oder einem Checkpoint der Aidshilfen gemacht werden. Erst wenn auch dieser Test positiv ausfällt, besteht sicher eine HIV-Infektion.

Sie können sich bei einem positiven Ergebnis gerne anonym sowohl telefonisch (0681 - 19 4 11) als auch persönlich durch uns beraten lassen.

 

Für wen ist der Selbsttest geeignet?

Der Selbsttest ist geeignet für Menschen, die überprüfen möchten, ob sie sich mit HIV infiziert haben und lieber keine Arztpraxis oder Teststelle aufsuchen möchten. Er ist leicht erhältlich, und man muss sich nicht offenbaren. Der Selbsttest ist also auch eine Chance für alle, die sich bisher nicht getraut haben. Andere möchten vielleicht einfach ihren Aufwand reduzieren. Der Selbsttest soll und wird andere Testangebote nicht ersetzen, sondern ist ein zusätzliches Angebot, das hoffentlich Menschen zum Test motiviert, die bisher keinen Test gemacht haben oder sich lange nicht mehr haben testen lassen.

 

Welche Tests sind empfehlenswert?

Empfehlenswert sind Tests, die in Deutschland als Selbsttest zugelassen sind und das CE-Zeichen tragen. Außerdem sollten sie leicht anwendbar sein. Die Sensitivität (Empfindlichkeit) dieser Tests liegt bei über 99% – das heißt, dass sie so gut wie keine HIV-Infektion übersehen. Nach unserer Kenntnis sind drei Selbsttests auf den deutschen Markt verfügbar: der Autotest VIH, von der Firma ratiopharm, der INSTI-Selftest der Firma Biolytical und der „Exacto“ der Firma Biosynex. Sie werden in Apotheken, Drogerien und Checkpoints erhältlich sein.

Von nicht in Europa zugelassenen Selbsttests, die über das Internet bestellt werden, raten wir ausdrücklich ab. Hier ist die Kontrolle der Qualität nicht gewährleistet.

Weitere Informationen zum HIV-Selbstest finden Sie auf den Seiten der Deutschen Aidshilfe.