HIV-Test

UPDATE: Ab Oktober 2018 sind auch in Deutschland HIV-Selbsttests zugelassen und dürfen verkauft werden. Weitere Infos zum HIV-Selbsttest finden Sie unten auf dieser Seite.

Warum sollte ich einen Test machen?

 

Es gibt heute gute Gründe für einen HIV-Test. Er sorgt für Klarheit. Wenn keine HIV-Infektion vorliegt, braucht man sich nicht weiter zu sorgen. Fällt der Test tatsächlich positiv aus, kann man sofort mit einer HIV-Therapie beginnen.

 

Die HIV-Infektion ist heute gut behandelbar. Wird sie rechtzeitig erkannt und mit der Einnahme von Medikamenten begonnen, ist eine annähernd normale Lebenserwartung möglich und es wird verhindert, dass man an Aids erkrankt.

 

Leider erfahren noch immer viele Menschen viel zu spät von ihrer HIV-Infektion, manche sogar erst, wenn sie mit lebensbedrohlichen Erkrankungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das lässt sich durch einen frühzeitigen HIV-Test vermeiden!

 

Auch wenn eine HIV-Infektion möglicherweise schon länger zurück liegt, ist ein Test sinnvoll. Denn die HIV-Therapie kann das Immunsystem oft auch in späteren Krankheitsphasen wieder stabilisieren.

 

 

 

Wann soll ich mich testen lassen?

 

Ein Test macht Sinn, wenn

 

  • Sie und Ihre neue Partner_in auf Kondome verzichten wollen. Wenn Sie nach sechs Wochen Safer Sex HIV-negativ getestet werden, können Sie in einer festen Partnerschaft auf Kondome verzichten.
  • Sie ein Risiko hatten. Dazu können wir und die von uns empfohlenen Teststellen kompetent beraten.
  • Sie öfter wechselnde Sexualpartner_innen haben. Dann sollten Sie sich einmal im Jahr routinemäßig auf HIV untersuchen lassen.
  • Sie schwanger sind oder planen schwanger zu werden. Heute soll Schwangeren von Gynäkolog_innen immer ein HIV-Test vorgeschlagen werden.

 

 

 

Sie haben Fragen zu den Infektionsrisiken und zum Test?

 

Wir und alle Gesundheitsämter im Saarland beraten vertraulich und anonym zu HIV und anderen Geschlechtskrankheiten sowie zu den Testmöglichkeiten.

 

Unsere Berater_innen erreichen Sie unter

 

0681 - 19 4 11

 

Die Rufnummerm der saarländischen Gesundheitsämter finden Sie unten.

 

Detaillierte Informationen zum HIV-Test finden Sie auf den Seiten der Deutschen AIDS-Hilfe.

 

 

Alternativ können Sie unter der Rufnummer 0180 33 19411 (maximal 9 Cent pro Minute bei Gesprächen aus dem deutschen Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute aus den deutschen Mobilfunknetzen) das bundesweite Beratungsangebot der Aidshilfen nutzen. Sie erreichen die Berater_innen 

montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr und samstags und sonntag von 12 bis 14 Uhr

 

Die kostenlose Online-Beratung der Aidshilfen erreichen Sie unter www.aidshilfe-beratung.de. Dort werden Sie von qualifizierten Mitarbeiter_innen der Aidshilfen aus ganz Deutschland beraten. Bei der Online-Beratung können sie ihre Frage ganz in Ruhe online stellen. Sie können dabei vollkommen anonym bleiben. Die Berater werden Ihre Fragen so schnell wie möglich beantworten, oft noch am selben Tag.

 

 

 

Wo kann ich mich testen lassen?

 

Die Testangebote aller saarländischen Gesundheitsämter und der Aids-Hilfe sind vertraulich, anonym und kostenfrei.

 

Das Test- und Beratungsangebot der Aids-Hilfe:

 

Wir können Tests zu HIV und andere Geschlechtskrankheiten nur im Rahmen des Angebotes "Test it!" unseres Präventionsprojektes "Gudd druff!" anbieten, das sich ausschließlich an schwule und andere Männer, die Sex mit Männern haben, richtet. Die Termine veröffentlichen wir in unserem Kalender. Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie auf der Homepage von "Gudd druff!".

 

 

Die Test- und Beratungsangebote der saarländischen Gesundheitsämter:

 

  • Gesundheitsamt Homburg, Am Forum 1, 66424 Homburg, Fon: 06841 - 104 8362/-65, Testmöglichkeiten: Mo - Do von 8:00 - 12:00 und 13:00 - 15:30 Uhr, Fr von 8:00 - 12:00 und 13.00 - 15.00 Uhr (Bitte vorab Termin vereinbaren.)
  • Gesundheitsamt Merzig Wadern, Hochwaldstr. 44, 66663 Merzig, Fon: 06861 - 80 412/-420, Testmöglichkeiten: Mo - Do von 8:00 - 12:00 und 13:30 - 15:00 Uhr, Fr von 8:00 - 12:00 Uhr (Bitte vorab Termin vereinbaren.)
  • Gesundheitsamt Neunkirchen, Lindenallee 13, 66538 Neunkirchen, Fon: 06824 - 9068836, Testmöglichkeiten: Mo von 8:00 - 14:00 Uhr, Di u. Mi von 8:00 - 12:00 und 13:00 - 15:00 Uhr, Do von 8:00 - 12:00 und 13:00 - 14:30 Uhr und Fr von 8:00 - 12:00 Uhr (Bitte vorab Termin vereinbaren.)
  • Gesundheitsamt Saarbrücken, Stengelstr. 10-12, 66117 Saarbrücken, Fon: 0681 - 506 5358/-5359, Testmöglichkeiten: Di von 8:30 - 12:00 und 13:30 - 15:00 Uhr sowie Do von 8:30 - 12:00 und 13:30 - 17:30 Uhr oder nach Vereinbarung. nur für Frauen: Mo 9:00 - 12:00 Test auf Tripper, Chlamydien
  • Gesundheitsamt Saarlouis, Choisyring 5, 66740 Saarlouis, Fon: 06831 - 444 777, Testmöglichkeiten: Mo - Fr von 8:30 - 12:00 und 13:30 - 15:30 Uhr (Bitte vorab Termin vereinbaren.)
  • Gesundheitsamt St. Wendel, Werschweiler Str. 40, 66606 St. Wendel, Fon: 06851 - 801 5321/-5322/-5320, Testmöglichkeiten: Mo - Do von 8:00 - 12:00 Uhr sowie von 13:00 - 15:00 Uhr, Fr von 8.00 - 10.00 Uhr (Bitte vorab Termin vereinbaren.)

 

In der Großregion bieten zudem folgende Aids-Hilfen Tests an:

 

  • Aids-Hilfe Trier e.V., Saarstr. 55, 54290 Trier, Fon: 0651 - 970 44-0, Beratung: 0651 - 19 4 11
  • HIV Berodung Luxembourg, 94, bd du G. Patton, L-2316 Luxembourg, Fon: 00352 - 2755 4500
  • AIDES Metz, 2, rue Lafayette, F-57000 Metz, Fon: 00333 - 87 75 10 42


Den HIV-Test kann man auch in Arztpraxen durchführen lassen. Dort ist der Test jedoch nicht anonym möglich.

 

 

 

 

Der HIV-Selbsttest

Ab Oktober 2018 sind auch in Deutschland HIV-Selbsttests zugelassen und dürfen verkauft werden.

 

Was ist ein HIV-Selbsttest?

Ein HIV-Selbsttest ist ein HIV-Test, der sich einfach selbst durchführen lässt, zum Beispiel zu Hause. Dabei wird etwas Blut aus der Fingerkuppe abgenommen und in eine Testvorrichtung gegeben. Der HIV-Selbsttest zeigt das Ergebnis nach ungefähr einer Viertelstunde an. Wie andere übliche Testverfahren auch, weist der Selbsttest nicht HIV direkt nach, sondern Antikörper gegen das Virus. Achtung: Die Antikörper bilden sich erst nach einiger Zeit. Der Test kann daher erst nach 12 Wochen ausschließen, dass eine Infektion erfolgt ist. Das Ergebnis „HIV-negativ“ ist erst dann zuverlässig, wenn die mögliche Übertragung zwölf Wochen zurückliegt. Eine bestehende HIV-Infektion nachweisen kann der Test oft schon früher.



Was tun, wenn der HIV-Selbsttest positiv ausfällt?

Die Selbsttests sind so empfindlich, dass sie manchmal „überreagieren“. Sie zeigen dann ein positives Ergebnis an, obwohl keine Infektion vorliegt. Daher muss er durch einen weiteren Labortest bestätigt werden. Dieser Bestätigungstest kann von einer Ärzt_in, im Gesundheitsamt, direkt in einem Labor oder einem Checkpoint der Aidshilfen gemacht werden. Erst wenn auch dieser Test positiv ausfällt, besteht sicher eine HIV-Infektion.

 

Sie können sich bei einem positiven Ergebnis gerne anonym sowohl telefonisch (0681 - 19 4 11) oder auch persönlich durch uns beraten lassen.



Für wen ist der Selbsttest geeignet?

Der Selbsttest ist geeignet für Menschen, die überprüfen möchten, ob sie sich mit HIV infiziert haben und lieber keine Arztpraxis oder Teststelle aufsuchen möchten. Er ist leicht erhältlich, und man muss sich nicht offenbaren. Der Selbsttest ist also auch eine Chance für alle, die sich bisher nicht getraut haben. Andere möchten vielleicht einfach ihren Aufwand reduzieren. Der Selbsttest soll und wird andere Testangebote nicht ersetzen, sondern ist ein zusätzliches Angebot, das hoffentlich Menschen zum Test motiviert, die bisher keinen Test gemacht haben oder sich lange nicht mehr haben testen lassen



Welche Tests sind empfehlenswert?

Empfehlenswert sind Tests, die in Deutschland als Selbsttest zugelassen sind und das CE-Zeichen tragen. Außerdem sollten sie leicht anwendbar sein. Die Sensitivität (Empfindlichkeit) dieser Tests liegt bei über 99% –das heißt, dass sie so gut wiekeine HIV-Infektion übersehen. Nach unserer Kenntnis werden drei Selbsttests auf den deutschen Markt kommen: der Autotest VIH, von der Firma ratiopharm, der INSTI-Selftest der Firma Biolytical und der „Exacto“ der Firma Biosynex. Sie werden in Apotheken, Drogerien und Checkpoints erhältlich sein.

 

Von nicht in Europa zugelassenen Selbsttests, die über das Internet bestellt werden, raten wir ausdrücklich ab. Hier ist die Kontrolle der Qualität nicht gewährleistet.

 

Weitere Informationen zum HIV-Selbstest finden Sie auf den Seiten der Deutschen AIDS-Hilfe.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!